Michael Vietz MdB
Willkommen bei der CDU Hameln-Pyrmont

ich begrüße Sie ganz herzlich auf der Website des Kreisverbandes Hameln-Pyrmont der Christlich Demokratischen Union.

Diese Seite ist eine dreifache Einladung an Sie: zur Information, zur Diskussion und zum Mitmachen. Nutzen Sie bitte die vielfältigen Möglichkeiten, sich über uns und unsere Arbeit zu informieren.

Wir freuen und auf Sie.

Ihr Michael Vietz MdB
Kreisvorsitzender



 
06.09.2017 | www.hameln.de
Gewerbesteuer ist Thema bei Spitzengespräch in Berlin - Der Termin am Dienstag war sehr kurzfristig auf Vermittlung des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Vietz zustande gekommen.
Die Bestürzung war groß: 22 Millionen Euro Gewerbesteuer muss die Stadt Hameln in nächster Zeit zurückzahlen – mit dieser Meldung platzte die Verwaltung mitten ins Sommerloch. Haushaltspläne der Stadt sind damit Makulatur, Zukunftsprojekte müssen möglicherweise auf Eis gelegt werden. Oberbürgermeister Claudio Griese hat nun in einem Spitzengespräch im Bundesfinanzministerium in Berlin auf die besondere Situation Hamelns aufmerksam gemacht und eine Lösung angemahnt.
weiter

31.08.2017 | CDU
Barbara Otte-Kinast erstes Mitglied im Kompetenzteam
Landfrau-Chefin Barbara Otte-Kinast soll für Niedersachsens CDU-Chef Bernd Althusmann als Schattenministerin gegen den amtierenden Minister Christian Meyer (Grüne) antreten.
weiter

30.08.2017 | Büro Uwe Schünemann MdL: Holzminden
CDU besucht Förderschule in Deensen
Die rot/grüne Landesregierung hat beschlossen, die Förderschulen Lernen abzuschaffen. Bereits in diesem Jahr durfte hier kein Kind mehr in die fünfte Klasse eingeschult werden. Die CDU Stadtoldendorf hat zusammen mit dem Landtagsabgeordneten Uwe Schünemann und der Vorsitzenden des Bildungsausschusses des Landkreises Sabine Echzell über die Folgen mit betroffenen Schülern, Eltern und Lehrern der Förderschule in Deensen gesprochen. Das Fazit der CDU ist eindeutig: Diese Fehlentscheidung muss umgehend korrigiert werden.
Quelle: Uwe Schünemann MdL  

29.08.2017 | Schaumburger Zeitung / Jakob Gokl
Am 19. November wurde Attentäter von Turku in Rinteln registriert / Deppmeyer beklagt Fingerabdruckverbot
Schaumburger Zeitung / 29.8.2017

Rinteln

Von Jakob Gokl
Zehntausende Asylsuchende haben die Notunterkunft in der Prince Rupert School durchquert. Wie jetzt bekannt wurde, befand sich darunter auch ein späterer Terrorist. Noch ist nicht bekannt, ob sich der Marokkaner erst später radikalisierte, oder von Anfang an mit bösen Absichten nach Deutschland einreiste. Auf jeden Fall ermordete er am 18. August in der finnischen Stadt Turku zwei Frauen, und verletzte acht weitere Menschen, bevor er verhaftet werden konnte. Die Behörden in Finnland gehen inzwischen von einem terroristischen Motiv aus.

Quelle: Otto Deppmeyer MdL  

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
© CDU Kreisverband Hameln-Pyrmont   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.27 sec.