News

18.03.2019, 11:37 Uhr | US/TF
Antrag zum Breitbandausbau in den unterversorgten Gebieten
Antrag zum Haushalt 2019
Die CDU - Kreistagsfraktion beantragt, dass die bisher unterversorgten Gebiete der „alten Anbieter“ und die mit dem Vertragspartner htp des Landkreises nicht umzusetzenden Haushaltsanschlüsse so schnell wie möglich in die zweite Welle aufgenommen werden.Mit den jeweiligen Anbietern sind Lösungsmöglichkeiten für eine annähernd 100%-Versorgung im gesamten Landkreis Hameln- Pyrmont zu verhandeln, wie es das erklärte Ziel des Landkreises immer war und ist. Der bestehende Kreistagsbeschluss, dass jeder Haushalt an das schnelle Internet angeschlossen werden sollte, muss umgesetzt werden.
Der Landkreis soll weiterhin auch darauf hinwirken, dass gesetzliche Hürden wie z.B. 30M/bit-Grenze von Bund und Land ausgeräumt werden und somit der gesamte Landkreis flächendeckend mit Glasfasertechnologie versorgt wird.

Begründung:
Es kann nicht sein, dass ganze Ortsteile oder Teile vom bezuschussten und mit Steuermitteln finanzierten Breitbandausbau ausgeschlossen werden.
Der Landkreis und auch Land und Bund dürfen diese Ungleichbehandlung nicht zulassen. Deshalb muss alles getan werden, damit hier schnellstmöglich eine Gleichbehandlung ermöglicht wird.


   <Hier der Antrag als PDF zum Download>

aktualisiert von Thomas Figge, 18.03.2019, 11:41 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Nächste Termine

Weitere Termine